Warum? … bitte weiterfragen!

Motorrad parkt zwischen den Behindertenparkplätzen und macht sie so unbenutzbar - Barrierefreiheit gehört erklärt.
Barrierefreiheit gehört erklärt nicht einfach verordnet.

An diesem Bild ist gut zu erkennen, wohin mangelndes Wissen über die (Hinter)Gründe für barrierefreie Parkplatzgestaltung führt.

KnowHow & KnowWHY!

Ich hatte bei der Parkplatz-Situation ein Deja-vu! Denn mein Leitprinzip für e-Skills und Medienkompetenz: „KnowHow & KnowWHY“ … ist aktueller denn je – nicht nur rund um Barrierefreiheit. Regeln, Entscheidungsprozesse, Zusammenhänge und Konsequenzen müssen kommuniziert, erklärt und vermittelt werden – um eigenständiges & eigenverantwortliches Handeln zu ermöglichen!

Gleichzeitig darf man aber auch selbst nicht aufhören zu fragen: WARUM? Warum wird für Verkehrsschilder und Straßenbemalung gezahlt – aber nicht für Informationsangebote über den Sinn & Zweck dieser Maßnahmen?

Kürzlich erzählte mir eine Rollstuhlfahrerin, dass sie einen Motorradfahrer gefragt hat: Warum parken Sie auf den neuen Leitstreifen für Blinde?
Der Fahrer war ehrlich überrascht und antwortete: Das wusste ich nicht, ich dachte die Streifen wären Kunst.
Das Motorrad wurde sofort umgeparkt und der Fahrer wird wohl auch in Zukunft kein Leitsystem – egal wo – mehr verstellen. Ein kurzes Warum hat die Zukunft verbessert :)

Ich werd ab sofort „Warum!“ nicht mehr als Frage sondern als Appell zum Nachfragen formatieren … Vielleicht kann mir ja mal jemand erklären: Warum/Wann haben wir aufgehört, etwas wirklich verstehen zu wollen?


Das könnte andere auch interessieren? Einfach & Sicher Teilen!